Achteranschlag

Für Socken die von der Spitze zum Bündchen gestrickt werden, sogenannte “Toe-up” Socken eigenet sich der Achteranschlag. Hierzu wickelt man das Garn in Achterschlingen um zwei parallele Nadeln. Für eine Sockenspitze brauchen wir 8 Maschen – also sollten auf jeder Nadel vier Schlingen sein. Mit einer dritten Nadel strickt man dann zuerst die eine Nadel rechts ab, wendet die Arbeit um 180° und strickt dann die zweite Nadel rechts ab. Das ist der kniffeligste Teil, danach geht es ganz normal in Runden weiter. Um nicht die Orientierung zu verlieren markiert man sich in der nächsten Runde nach der ersten Masche den Rundenanfang mit einem Maschenmarkierer oder einer Büroklammer. Diese wird in jeder Runde einfach mitgeführt.

-s-

Achteranschlag

Achteranschlag

Achteranschlag - eine Runde gestrickt

Die erste gestrickte Runde nach einem Achteranschlag.